Zinspapiere aus Schwellenländern litten im vergangenen Jahr besonders unter den härteren Marktbedingungen. Nun könnte es zur Trendwende kommen. Im Webinar gibt Simon Frank von Pictet Asset Management einen Überblick über ungenutzte Chancen in einer unterschätzten Anlageklasse.

Obwohl viele Anleger Schuldpapiere aus Schwellenländern in den vergangenen Jahren mieden, erlebte die Assetklasse in diesem Zeitraum einen Wachstumsschub. Das ehemalige Nischensegment umfasst inzwischen ein heterogenes Universum mit einem Volumen von rund 28 Billionen US-Dollar. Allein seit der Finanzkrise im Jahr 2008 wuchs es um satte 400 Prozent. Das liegt unter anderem am steigenden Finanzierungsbedarf in aufstrebenden Märkten, in denen sich Schuldner bevorzugt in Lokalwährungen verschulden, sofern sie dies können. Die Zahl der Emittenten im JPMorgan Emerging Market Bond Index für USD-denominierte Staatsanleihen hat sich seit den frühen Neunziger-Jahren versiebenfacht.

Warum Frank nichts von Cowboystrategien hält und stattdessen die Nähe zum Vergleichsindex bevorzugt, erfahren Sie hier.

Das vergangene Jahr war für Schwellenländeranleihen allerdings eine historische Belastungsprobe. Die Kurse litten massiv unter den Folgen der Geldpolitik der Zentralbanken. Simon Frank, Senior Investment Advisor von Pictet Asset Management, glaubt, dass der Herbst 2022 einen Wendepunkt markieren und es im Jahr 2023 deutlich besser laufen könnte. Im Gespräch mit Florian Koch, Senior Investment Analyst bei Scope, gibt der Anleiheexperte einen Überblick über Strategien, mit denen Anleger in Emerging-Markets-Bonds investieren können. 

Aktives Management erforderlich

Bei Schwellenländeranleihen gilt Pictet Asset Management als Pionier. Zum Inventar des Schweizer Vermögensverwalters gehören zehn Strategien, die über 30 Investmentexperten erfolgreich umsetzen. Verschiedene Anlageprodukte legen den Fokus entweder auf Hartwährungsanleihen, die in US-Dollar notieren, oder auf Lokalwährungsanleihen. Im Jahr 2022 wurde Pictet dafür mit dem Scope Award in der Kategorie Bester Asset Manager Renten Emerging Markets ausgezeichnet. 
„Es gibt einige Eckpfeiler, die alle unsere Strategien verbinden“, erklärt Frank. Das Pictet-Team sei überzeugt, dass eine komplexe Assetklasse wie Schwellenländeranleihen von Expertenhand gemanagt werden sollte. Dies erfordere ein unabhängiges und fundamental getriebenes Research. Darüber hinaus setzen die Fondsmanager auf Szenarioanalysen des Makro-Umfelds und eine Nachhaltigkeitsperspektive. Um im Schwellenlandsegment erfolgreich zu investieren, ist laut Frank lokale Präsenz ein Muss. „In unserem Investmentteam werden 16 verschiedene Sprachen gesprochen, um bei Recherchen vor Ort Sprachbarrieren zu vermeiden“, sagt der Senior Investment Advisor.

Renditen auf Zehnjahreshoch

In den vergangenen Jahren erlebten die Währungen vieler Schwellenländer eine stetige Abwertung. Das hat viele ausländische Investoren abgeschreckt, sodass sie im dortigen Lokalwährungsmarkt unterallokiert sind. Die aktuellen Bewertungsniveaus haben laut Frank attraktive Einstiegsmöglichkeiten geschaffen – insbesondere mit Blick auf risikoadjustierte Renditen. Diese befinden sich auf dem höchsten Stand seit zehn Jahren. Was das laufende Anlagejahr betrifft, zeigt sich Frank optimistisch: „Alle unsere Fondsstrategien liegen seit Jahresbeginn zwischen zweieinhalb und vier Prozent im Plus.“

Anlageprodukte:

Pictet - Global Emerging Debt (LU0128467544) 

Pictet - Emerging Local Currency Debt (LU0280437673) 

Pictet - Short-Term Emerging Local Currency Debt (LU0366533023) 
 

Pictet Asset Management ist ein Spezialist für institutionelle Vermögensverwaltung, der Investmentlösungen weltweit anbietet. Strategische Kompetenzbereiche sind Thematische Investments, Absolute Return, Schwellenländer und Multi-Asset.

Weitere Beiträge:

In Aufbruchstimmung: Japanische Aktien | Pictet

Für japanische Aktien hat sich das Blatt durch die steigende Inflation und Ve…


Pictet Asset Management

Pictet Asset Management

Experten-Gastbeitrag

Die neue industrielle Revolution | Pictet

Robotik und Automatisierung in globalen Lieferketten: Unternehmen sollten KI,…


Pictet Asset Management

Pictet Asset Management

Experten-Gastbeitrag

Die Zukunft der Technologie: KI und darüber hinaus | Pictet

Als thematische Investoren lassen wir uns nicht vom KI-Hype blenden.


Pictet Asset Management

Pictet Asset Management

Experten-Gastbeitrag