Aktive Festzinsanleger spielen eine entscheidende Rolle beim Übergang hin zu nachhaltigeren Unternehmen und Volkswirtschaften.

Wie wir im jährlichen ESG-Anlagebericht von PIMCO erläutern, sind wir in eine neue Ära für Investitionen nach den Kriterien Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) eingetreten. Die globale Pandemie hat eine Reihe sozialer Probleme aufgedeckt und verstärkt, während sich die Bedrohung durch den Klimawandel zuspitzt. Dies hat gravierende Folgen für Anleger und andere Interessengruppen, da der Markt für ESG-bezogene Vermögenswerte kontinuierlich wächst.

Im Folgenden stellen wir die wichtigsten Erkenntnisse aus dem vollständigen Bericht vor, mit Schwerpunkt auf den Dialog mit den Emittenten, klimarelevante Portfolioüberlegungen und soziale Themen. 

Der Dialog mit den Emittenten fördert konstruktive Veränderungen

PIMCO tritt aktiv und konsequent in Austausch und Dialog mit Emittenten von Anleihen, darunter Unternehmen, Regierungen und andere Instanzen, um ESG-Themen anzugehen. In diesen Gesprächen versuchen wir, ihre ESG-Strategien und -Risiken zu verstehen und Innovationen, wie beispielsweise die Emission von nachhaltigkeitsgebundenen und als ESG deklarierten Anleihen, zu fördern.

Obschon sich der Fokus unserer ESG-Bemühungen primär auf Klimaschutz- und ESG-Anleihen richtet, haben wir im Jahr 2021 weitere Schwerpunkte gesetzt:

  • Globale Banken und Klimaneutralität: PIMCO hat mehr als 20 globale Banken in der Umsetzung ihrer CO₂-Emissionsstrategien, einschließlich ihrer Kreditvergabepolitik, unterstützt. 
  • Entwaldung: PIMCO ist mit mehr als 20 Lebensmittelherstellern, Einzelhändlern und Banken in Dialog darüber getreten, wie sie ihre Lieferketten frei von Entwaldung gestalten können. 
  • Methanemissionen: Methan trägt maßgeblich zum Klimawandel bei, und nach Angaben der Internationalen Energieagentur ist der Energiesektor die zweitgrößte Quelle von Methanemissionen (nach der Landwirtschaft). PIMCO hat mehr als 50 Energieunternehmen bei der Reduzierung ihrer Methanemissionen unterstützt. 
  • Ernährung: Lebensmittelunternehmen spielen eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, die wirtschaftlichen und sozialen Risiken von Mangelernährung zu mindern. PIMCO tauschte sich mit den Ernährungsspezialisten einiger dieser Unternehmen aus und besprach die Erwartungen der Anleger bezüglich ihrer Ernährungsstrategie und ihrer Informationspflichten.

Unser jährlicher ESG-Anlagebericht liefert detaillierte Fallstudien zu unseren Kooperationsbemühungen und deren Ergebnissen.

Aktives Management kann Anleger auf dem Weg hin zu Netto-Null-Emissionen unterstützen

Da Regierungen, Unternehmen und Vermögensverwalter mehrere Billionen Dollar an Anlageprodukten kaufen und verkaufen, die mit sauberer Energie und breiteren ESG-Initiativen verbunden sind, nimmt der Schritt in Richtung Klimaneutralität immer mehr Einfluss auf die Marktpreise von Vermögenswerten. Auch die Regulierungen, die CO₂-Bepreisung und die Veränderungen von Konsumklima und Geschäftsmodellen wirken sich auf die Preise aus. Daher müssen die Anleger prüfen, wie gut ihre Portfolios auf klimawandelbezogene Risiken vorbereitet sind (einschließlich abrupter regulatorischer Änderungen, Unterbrechungen der Lieferketten sowie politischer und sozialer Reaktionen). Zugleich sollten sie auf die Chancen vorbereitet sein, die sich aus der Klimapolitik und der wachsenden Nachfrage von Verbrauchern und Investoren ergeben.

In unseren Augen kommt dem Anleihenmarkt aufgrund seiner Größe, seiner Vielfalt und seiner zahlreichen Sektoren sowie der Verfügbarkeit ESG-deklarierter Instrumente eine entscheidende Rolle beim Übergang zu einer Wirtschaft ohne CO₂-Emissionen zu. Gemeinsam mit interessierten Kunden arbeiten wir daran, ihre Anleihenportfolios derart zu managen und anzupassen, dass sie ihre Dekarbonisierungsziele erreichen. Dabei erkennen wir an, dass es gegenwärtig keine Standarddefinition für ein „Netto Null“-Portfolio gibt. Zu den Möglichkeiten, schrittweise zu einem klimaneutralen Anlageportfolio zu gelangen, gehören die Einschränkung oder Veräußerung von Engagements in kohlenstoffintensiven Sektoren, Investitionen in Emittenten, die Vorreiter bei der Umstellung auf eine CO₂-freie Wirtschaft sind, Investitionen in grüne Anleihen sowie der Austausch und Dialog mit Emittenten bezüglich ihrer Strategien zur CO₂-Reduktion.

Verständnis und Management von Klimarisiken in Anlageportfolios gewinnen an Bedeutung

PIMCO hat erkannt, dass der Klimawandel tiefgreifende Auswirkungen auf die Weltwirtschaft, die Finanzmärkte und die Emittenten von Anleihen haben wird. Risiken und Chancen können auf unerwartete Weise auftreten und sich auf Positionen in diversen Anlageklassen auswirken.

Im Rahmen unseres Investment-Research-Prozesses evaluieren wir die Anfälligkeit der einzelnen Sektoren (über verschiedene Zeithorizonte) für zwei große Kategorien klimawandelbezogener Risiken:

  • Übergangsrisiken, einschließlich politischer, rechtlicher, technologischer, Markt- und Reputationsrisiken (z. B. strengere Vorschriften zu CO₂-Emissionen).
  • Physische Risiken, einschließlich akuter Risiken infolge von Ereignissen wie Hurrikanen und Waldbränden, sowie chronische Risiken, die sich aus längerfristigen Veränderungen der Klimamuster ergeben.

Um die Analysten in der Bewertung der Klimarisiken zu unterstützen, haben die ESG-Spezialisten von PIMCO mithilfe unserer jahrzehntelangen Erfahrung in der Analyse festverzinslicher Wertpapiere sieben hauseigene Systeme entwickelt. Die durch sie gewonnenen Erkenntnisse sollen Portfoliomanagern helfen, klimawandelbezogene Kreditrisiken zu steuern und zu mindern – wie immer in Verbindung mit bestimmten Portfoliozielen und Anlagerichtlinien.

Soziale Themen bleiben im Fokus und bieten Chancen: das „S“ in ESG

Die globale Pandemie und der voranschreitende Klimawandel haben soziale Herausforderungen wie wirtschaftliche Ungleichheit, Nahrungsmittelunsicherheit, Arbeitslosigkeit und Unsicherheit mit Blick auf Wohnraum verstärkt. In Reaktion darauf wurden im Jahr 2021 mehr soziale und nachhaltige Anleihen von Unternehmen und staatlichen Emittenten begeben.

PIMCO beteiligte sich an mehreren dieser Emissionen. Bei der Beurteilung dieser Anleihen legen wir ihre Ambitioniertheit und Wesentlichkeit mit Blick auf das jeweilige soziale Unterfangen und die anvisierten Ergebnisse zugrunde. Dabei beziehen wir das Personalmanagement, Arbeits- und Menschenrechte, Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz sowie das Lieferkettenmanagement mit ein.

Sozial ausgerichtete Anleihenemissionen sind nur ein weiteres Beispiel dafür, wie die Anleihenmärkte dazu beitragen, nachhaltige Veränderungen in der Weltwirtschaft voranzutreiben.

Wir sind der Meinung, dass die schiere Größe der Anleihenmärkte und immer wieder neue Anleihenemissionen Festzinsanleger zu einer entscheidenden Kraft machen, wenn es darum geht, die Zukunft nachhaltig zu gestalten. 

Downloads für Ihre Beratung:

Das Portfolio diversifizieren, regelmäßige Erträge generieren, einen stabilen Anker im Portfolio setzen oder nachhaltig anlegen – maßgeschneiderte Anlagelösungen für Ihre Kunden von einem der weltweit führenden Anlageverwalter.

Die Informationen auf dieser Webseite sollen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder eine Aufforderung zum Kauf von PIMCO-Fonds darstellen und ersetzen nicht eine anleger- und objektgerechte Beratung. Das Ziel ist es, allgemeine Informationen über PIMCO Fonds zur Verfügung zu stellen, die für den Vertrieb zugelassen wurden und die in Deutschland zur Anlage und zum Kauf verfügbar sind.

Alternativen erschließen – europäische Rechenzentren | PIMCO

Eine zunehmende Nachfrage nach lokalen Rechenzenten in Europa schafft attrakt…


PIMCO

PIMCO

Experten-Gastbeitrag

Konjunkturausblick „Marktturbulenzen beherrschen“ | PIMCO

Die wichtigsten Schlussfolgerungen aus dem aktuellen Konjunkturausblick „Mark…


PIMCO

PIMCO

Experten-Gastbeitrag

Anlageuniversum Schwellenländer: Chancen und Risiken | PIMCO

Die Bewertungen der Schwellenländer muten attraktiv an, doch gilt es angesich…


PIMCO

PIMCO

Experten-Gastbeitrag