Selten war der Jahresbeginn von stärkeren Richtungswechseln an allen großen Anlagemärkten geprägt. Selten spielten so viele schwierig einzuschätzende Einflussfaktoren zusammen. Daher besonders hilfreich: Ausblicke namhafter KVGen – für Sie zusammengestellt.

Düsterer Jahresausklang 2022: Die von vielen erhoffte Weihnachtsrally blieb aus. Die erste Handelswoche 2023 bot dann gleich das Gegenbild. An den meisten Anlagemärkten ging es stürmisch bergauf.

2023: Das Jahr führt sich mit Schaukelmärkten ein

-

Betrachtungszeiträume 30.11.2022 bis 30.12.2022 und 30.12.2022 bis 06.01.2023. Aktien USA: S&P 500 (USD), Aktien Europa: Euro Stoxx 50 (EUR), Anleihen Global: Bloomberg Global Aggregate Bond Index (USD). Wertentwicklungen der Vergangenheit geben keine Hinweise auf künftige Entwicklungen. Diese können sowohl höher als auch niedriger ausfallen.

Quelle: Refinitv. Darstellung: FFB

Dieses Muster der Schaukelmärkte könnte Anlegende im Jahr 2023 noch länger begleiten. Denn zu viele Einflussfaktoren spielen schwer berechenbar zusammen.

Unstetes Zusammenspiel: Konjunktur, Inflation, Arbeitsmarkt, Leitzinsen und Liquidität 

Wer die Nachrichten der letzten Wochen und Monate aufmerksam verfolgte, musste sich schon manchmal fragen, ob alles mit rechten Dingen zugeht: Da waren gute Arbeitsmarktdaten (in den USA) plötzlich ein Alarmsignal für Aktienmärkte. Wo doch nach Lehrbuch eine gute Beschäftigungslage eigentlich für hohe Kaufkraft und hohe Kaufkraft für hohe Unternehmensgewinne sorgen und so Aktienkurse treiben sollte.

Aber seit einiger Zeit ist alles anders. Gerade die Aktienmärkte fürchten mehr, dass das kreditfinanzierte Unternehmenswachstum einbrechen könnte, wenn die Zinsen steigen. Zu gute Arbeitsmarkt- und Konjunkturdaten bringen da Schwierigkeiten, denn sie geben den Zentralbanken Spielraum für Leitzinserhöhungen, um die Inflation einzudämmen, ohne dabei eine tiefe Rezession zu riskieren.

Die Zentralbanken sind in vielerlei Hinsicht einmal mehr das Zünglein an der Waage. Auch die inzwischen lange gewohnte große Liquidität an den Anlagemärkten ist infrage gestellt, wenn Zentralbanken weiterhin versuchen, ihre Bilanzen wieder zu verkürzen.

Auch die Wechselkurse zwischen den wichtigsten Währungen befinden sich im schlingernden Fahrwasser der Zentralbanken. Denn die Leitzinsen, selbst die Erwartungen hinsichtlich der weiteren Entwicklung der Leitzinsen, wirken in den diversen Währungsräumen unterschiedlich je nach Tempo und Höhe der erwarteten oder faktischen Zinsschritte. Somit bekommt jede Verlautbarung rund um Sitzungen der Entscheidungsgremien von Fed, EZB oder der Bank of China Orakelqualität.

Genaue Einschätzungen: immer wieder neu justieren – mit aktuellen Kapitalmarkausblicken von Experten

In diesem unsteten Umfeld ist es entscheidend, die eigenen Einschätzungen immer wieder neu zu justieren. Dazu kann es äußerst hilfreich sein, sich aktuelle Überlegungen namhafter internationaler Experten vor Augen zu führen. Aus diesem Grund haben wir für Sie die Kapitalmarktausblicke von KVGen aus Europa und den USA in einer Rubrik auf dieser Plattform zusammengefasst. So erhalten Sie immer aktuell Einschätzungen zu Aktien-, Kredit- und Währungsmärkten aus unterschiedlichen Perspektiven. Das ist heute wertvoller denn je als Hintergrund für Ihre Überlegungen zur Allokation der Portfolios Ihrer Kundinnen und Kunden.

Unser Service: Kapitalmarktausblicke auf einen Klick

Wir haben für Sie die Kapitalmarktausblicke namhafter Fondsgesellschaften zusammengestellt. Am Jahresanfang, aber auch in regelmäßigen Updates, erhalten Sie so Anregungen, um sich selbst ein Bild vom Zusammenspiel der unterschiedlichen Einflussfaktoren zu machen.

Nutzen Sie die Navigation Anlagestrategien > Kapitalmarktausblicke oder klicken sie auf den Button.

Strategien für Ihre Kundenportfolios:

Das große Zinsrätsel: Was tun die Notenbanken? | Fidelity

Wie die Notenbanken die Inflation bekämpfen. Wann die Wende der Wende zu erwa…


Fidelity

Fidelity

Experten-Gastbeitrag

Warum Immobilien doch Charme haben | DWS

Die Inflation dürfte hartnäckig und unberechenbar bleiben. Vor diesem Hinterg…


DWS

DWS

Experten-Gastbeitrag

Rohstoffe-Ausblick 2023: Weiterhin optimistisch | OPTINOVA

Wie entwickelt sich der Rohstoffmarkt in unruhigen Zeiten weiter. Dieser Frag…


OPTINOVA

OPTINOVA

Experten-Gastbeitrag