Die ESG-Regulierung wird die Arbeit der Anlageberater von Grund auf verändern. Die Rahmenbedingungen sind noch immer unklar. Deshalb müssen sie vorerst „auf Sicht fliegen“.

Die EU macht ernst. Sie will mit dem Green Deal zur Vorreiterin in Sachen CO2­-Reduktion und Klimaschutz werden. Dazu werden nicht nur die Regeln etwa bezüglich CO2­-Emissionen für Unternehmen und Produkte verschärft. Besonderes Augenmerk liegt auf der Lenkung der Kapitalströme. Denn eines ist klar: Die Klimawende wird eine Menge Geld kosten. Die fortschreitende ESG­-Regulierung wird die gesamte Asset Management­-Branche mit großer Dynamik zu fundamentalen Veränderungen in den Anlageprozessen und den Produktangeboten zwingen (siehe auch „ESG – aus Kür wird Pflicht“).

Auch die Anlageberatung wird sich buchstäblich „nachhaltig“ verändern. Für Berater gilt es daher, sich schon heute klar zu positionieren. Denn die Abfrage der Nachhaltigkeitspräferenzen von Anlegerkunden wird bald verpflichtend sein. Das macht ESG absehbar zum unumgänglichen Standardthema in der Beratung. Weil mit der Offenlegungsverordnung und Taxonomie wesentliche Eckpunkte eines zukünftigen Koordinatensystems noch immer in der Schwebe sind, muss Beratung bei der Eigenpositionierung weiter „auf Sicht fliegen“.

ESG-Fonds – Umrisse der künftigen Angebotslandschaft

Fast die wichtigste Überlegung für alle, die sich rechtzeitig ihren Kunden gegenüber zum Thema ESG positionieren wollen: Wie wird das Produktuniversum aussehen, das mir künftig zur Verfügung steht? Wird es nur noch „nachhaltige“ Fonds geben? Werden diese sich überhaupt noch unterscheiden können?

Erste Umrisse einer künftigen Angebotslandschaft beginnen sich abzuzeichnen. Danach könnten im wachsenden Angebot von Fonds, die ESG berücksichtigen, drei Gruppen unterschieden werden. Neben Fonds mit einfachen Ausschlusskriterien könnte eine größere Zahl derer stehen, bei denen ESG­-Kriterien im Investmentprozess voll integriert sind. Als dritte Gruppe dürften sich Impact­-Fonds etablieren. Sie sollen messbar einen Beitrag beispielsweise zur Bekämpfung des Klimawandels leisten.

Perspektive: mögliches Universum nachhaltiger Fonds (Grafik als Download verfügbar)

Darstellung zur Illustration möglicher Entwicklungen.
Quelle: FFB, Stand Oktober 2020

ESG-Fonds – Unterscheidungsmöglichkeiten für Fondsanbieter

Einzelne Strategien verschiedener Fonds können sich nach wie vor deutlich unterscheiden. Dafür sorgen die vielfältigen Faktoren, die das Fondsmanagement bei der Steuerung der Titelauswahl einsetzen kann. Es gibt unter Umständen Fonds­ oder anbieterspezifische Ausschlusskriterien. Auch Positivlisten können eingesetzt werden. ESG­Scores ausgewählter Investments können dem Fondsmanagement als Basis für Titel-Auswahl und Gewichtung dienen. Und schließlich kann die Fondsgesellschaft ihr Engagement (z. B. durch Nutzung des Stimmrechts) gegenüber Unternehmen einsetzen, in die der Fondsmanager investiert.

Überlegungen bei der Steuerung von ESG-Portfolios (Grafik als Download verfügbar)

Darstellung zur Illustration. 
Quelle: FFB, Stand Oktober 2020

Aufzeichnung der Web-Konferenzen

Die Web-Konferenzen der FFB: klare Worte und klare Sicht auf das für Ihre erfolgreiche Eigenpositionierung womöglich wichtigste Thema des Jahrzehnts. Die FFB hat namhafte Vertreter nationaler und internationaler Fondsgesellschaften, die sich ESG mit hoher Priorität auf die Fahne geschrieben haben, zu zwei Webkonferenzen eingeladen. Kein Lamento über die zunehmende Regulierung stand auf der Agenda, sondern ein konkretes Ausloten der Positionierungschancen, die sich bereits hier und heute für die qualifizierte Beratung eröffnen. Die Diskussion leitete Björn Drescher von Drescher & Cie.

-

1. Web-Konferenz am 24.11.2020

Mit folgenden Teilnehmern: 

Werner Kolitsch, M&G

Thomas Meyer, Degroof Petercam

Christian Machts, Fidelity International

Zur Aufzeichnung
-

2. Web-Konferenz am 01.12.2020

Teilnehmer: 

Charles Neus, Schroders

Dr. Oliver Plein, DWS

Philipp von Königsmark, Legal & General

Zur Aufzeichnung

Weitere Artikel zum Thema ESG:

Basiswissen ESG

Nachhaltigkeit gewinnt für Anleger immer mehr an Bedeutung. Aber worin unters…


FFB

FFB

FIL Fondsbank

Wirecard – ein Fall für ESG?

Das Wirecard-Desaster: größter Fall von Bilanzmanipulation in der DAX-Geschic…


FFB

FFB

FIL Fondsbank

Auf was achten ESG-Ratings?

ESG-Ratings beachten die unterschiedlichsten Kriterien zu den Faktoren E (Env…


FFB

FFB

FIL Fondsbank