Ab August 2022 wird die Abfrage der Nachhaltigkeitspräferenzen von Anlagekunden zur Pflicht. Schon jetzt steigen bei ESG-Fonds Angebot und Nachfrage. Auf was müssen Sie sich einstellen? Was müssen Sie wissen? Welche Regeln beachten? Ein Überblick.

Kaum ein Thema bewegt die Fondsindustrie so sehr wie die nachhaltige Kapitalanlage. Ausgehend von der Dringlichkeit des Klimawandels hat die Europäische Kommission den Green Deal ausgerufen. Nachhaltigkeit und ESG beschäftigen seither technische Expertengruppen – verstärkt mit Konzentration auf den ökologischen Aspekten und hier besonders den klimaschädlichen Emissionen.

Für die Anlegeberatung mit Fonds (sei es unter §34 f GewO oder §32 KWG) gibt es daher sukzessive immer mehr Vorgaben. Drei wesentliche Regulierungswerke wirken dabei zusammen – aus Sicht der Beratung nicht immer glücklich: Die EU-Taxonomieverordnung regelt, welche Unternehmenstätigkeiten als nachhaltig angesehen werden sollen. Zusammen mit den Offenlegungspflichten der Unternehmen wird sie – sobald vollumfänglich entwickelt – einen soliden und transparenten Bewertungsrahmen für Investoren bereitstellen. Die Offenlegungsverordnung (SFDR) soll die Nachhaltigkeitstransparenz von Finanzanlagen für Anleger verbessern. Die Ergänzungen zu MiFID II machen neue Vorgaben für den Beratungsprozess und die verbindliche Abfrage von Nachhaltigkeitspräfenzen der Anlagekunden.

Gleichzeitig sind der Klimawandel und der Wunsch, auch beim Investieren etwas dagegen zu tun, so präsent wie nie in der öffentlichen Debatte. Damit werden auch immer mehr Fragen auf die Beratung zukommen: Woran erkennt man Nachhaltigkeitsprodukte? Worin unterscheiden sich die Strategien? Was besagen die einzelnen Siegel? Wie wird mein Portfolio nachhaltig? Was bedeutet das für die Rendite?

Weil die Welt des ESG-Investieren also regulierungstechnisch aber auch von der Investmentseite komplex ist, hat die FFB neue ESG-Infowebseiten für Sie entwickelt, die wesentliche Aspekte der Regulierung übersichtlich und aktuell darstellen.

Kompaktes Wissen an einem Ort

Die neuen ESG-Infoseiten auf FFB Fondsgespräche bieten den aktuellen Überblick für Sie. Das sind die Themenblöcke:

  • ESG-Anlagestrategien: Kernbegriffe erläutert und visualisiert – von Ausschluss über Best-in-Class bis Impact.
  • Fondsratings: inklusive Überblick zu den Methodiken der wichtigsten Anbieter von Nachhaltigkeitsratings.
  • Nachhaltigkeitssiegel: Übersicht der relevanten europäischen Siegel und deren unterschiedlichen Bewertungen
  • ESG-Regulierung: Der Regulierungsprozess ist nicht abgeschlossen. Die Seite vermittelt eine Übersicht über den Status Quo und die weiteren bevorstehenden Entwicklungsschritte.
  • ESG-Anlagethemen: Wir halten Sie informiert zu Themen rund um nachhaltiges Investieren. Eine Sammlung aktueller Beiträge aus der FFB Redaktion.
  • ESG-Anlagestrategien: Partner-Fondsgesellschaften informieren über ihre neuesten nachhaltigen Produkte und die aktuellen, von ihnen verfolgten Strategien.
  • ESG-Web-Seminare: Seminarangebote und Aufzeichnung rund um das Thema ESG-Investieren stehen Ihnen zur Verfügung.

Begleiten Sie Ihre Kunden beim ESG-Investieren mit Übersicht – die Infoseiten der FFB unterstützen Sie dabei!

Weitere Anlagestrategien:

Anleihen für den Wandel: aus dem ESG Anlagebericht | PIMCO

Aktive Festzinsanleger spielen eine entscheidende Rolle beim Übergang hin zu …


PIMCO

PIMCO

Experten-Gastbeitrag

Nachhaltige Nahrungsmitteltrends | DPAM

Nachhaltig im Nahrungsmittelsektor zu investieren, heißt dabei auch, Unterneh…


DPAM

DPAM

Experten-Gastbeitrag

ESG und Wirkung: Zwei Seiten einer anderen Münze | DPAM

Elon Musk und Mike Pence kritisieren ESG. Was ist dran? Matthew Welch, Spezia…


DPAM

DPAM

Experten-Gastbeitrag