Depots ohne Bestand nutzen niemand und verursachen Kosten. Deshalb werden sie von der FFB nun geschlossen (nach einer 15-Monats-Frist). Die bevorstehende Schließung kann aber auch eine Chance sein – für einen letzten Versuch bei „ewigen Zögerern“.

Sie kennen sie auch aus Ihrem Kundenkreis: die „ewigen Zögerer“. Ein Depot wurde schon eingerichtet, aber dann erweist sich der erste Schritt in die langfristige Geldanlage als zu große Hürde. Die Folge sind zahlreiche Depots, die ungenutzt ihr Dasein fristen. 

Ab sofort werden daher sukzessive alle Depots gelöscht, die seit mindestens 15 Monaten keinen Bestand hatten. Dies betrifft sowohl Konten, die noch nie genutzt wurden, als auch solche, die früher genutzt wurden, aber in dem Zeitraum inaktiv waren (z.B. Konten mit VL-Umschichtung). Die Kunden werden über die Löschung per Brief in ihr Online-Postfach informiert. 

Die bevorstehende Löschung als Chance

Manchmal braucht es einen letzten Schubs – und sei er einfach aus einem eigentlich nur formalen Grund. Deshalb kann es sich lohnen, bei Kundinnen und Kunden ohne Bestand auf dem Depot noch einmal „anzuklopfen“.

Auch Ihre sachlichen Argumente für einen Einstieg ins Investment gewinnen gerade an Kraft – der bevorstehende Rückgang bei Einlagenzinsen macht ein Investment noch attraktiver. Vielleicht kombinieren Sie einfach einen „letzten Versuch“ per E-Mail mit unseren Erläuterungen zu den Vorzügen des Investierens in diversifizierte Portfolios? Wir stellen in der Downloadbox unten oder im Beitrag auch ein PDF bereit, das Sie direkt in der Kundenkommunikation nutzen und zum Beispiel Ihrer E-Mail zur „letzten Möglichkeit Ihr Depot noch zu nutzen“ anhängen können.

Kunden finden, bei denen es sich lohnt

Die Kontaktdaten der Kunden mit Depots ohne Bestand finden Sie in Ihrer Kundenliste, die sie im Frontend der FFB herunterladen können (mehr zur Arbeit mit der Liste und den Auswertungsoptionen finden Sie hier.)

Strategien für Ihre Kundenportfolios:

Fundamental Equity - Halbjahresausblick 2024 | DPAM

Weiter Wachstum bei restriktiver Geldpolitik – der Balanceakt zwischen Disinf…


DPAM

DPAM

Experten-Gastbeitrag

Drei Gründe, warum der DAX auch WAX heißen könnte | DWS

Co-Head European Equities Marcus Poppe nennt 3 Gründe warum der DAX dank zune…


DWS

DWS

Experten-Gastbeitrag

PIMCO GIS Income Fund: „Titel gewinnt man mit der Defensive“

Diese Weisheit der Fußballtrainer-Legende Sir Alex Fergusson gilt auch jensei…


PIMCO

PIMCO

Experten-Gastbeitrag