Vietnam ist eines der attraktivsten Ziele für ausländische Direktinvestitionen (FDI) in Asien. Mit einem jährlichen FDI-Wachstum von 7,9% übertrifft es den ASEAN-Durchschnitt von 3,9% und zieht hochkarätige Investitionen globaler Unternehmen an.

Vietnam hat sich in den letzten Jahren zu einem der attraktivsten Ziele für ausländische Direktinvestitionen (FDI) in Asien entwickelt. Mit einem beeindruckenden jährlichen Wachstum der FDI-Zuflüsse von 7,9% p.a., welches den ASEAN-Durchschnitt von 3,9% deutlich übertrifft, und einer Reihe von hochkarätigen Investitionen durch globale Unternehmen, manifestiert sich Vietnam als ein Land voller Möglichkeiten und Potenziale. 

Hochkarätige Investitionen signalisieren Vertrauen

Zwei bemerkenswerte Beispiele für das Vertrauen globaler Unternehmen in Vietnams Wirtschaft sind die Investitionen von Lego und den Schlüssellieferanten für Apple: Foxconn, Pegatron und Goertek. Lego kündigte an, 1,3 Milliarden USD in seine erste klimaneutral betriebene Fabrik im Süden Vietnams zu investieren. Zugleich entschieden Foxconn, Pegatron und Goertek, mit einem Investitionsvolumen von über 1,26 Milliarden USD weitere Produktionskapazitäten in Vietnam auszubauen. Während Apple bisweilen seine iPhones in China fertigen lässt, führt Google bereits jetzt die Produktion seines Pixel Smartphones in Vietnam aus. Diese Investitionen sind nicht nur ein Bekenntnis zu Vietnams wirtschaftlichem Potenzial, sondern auch ein Beweis für seine Fähigkeit, sich als führender Standort für nachhaltige und technologisch fortschrittliche Produktion zu positionieren.

Vietnam eine attraktive Wahl für ausländische Firmen

Vietnam eine attraktive Wahl für ausländische Firmen

Asiatische Investoren gehen voraus

Im vergangenen Jahr verzeichnete Vietnam Zuflüsse von ausländischen Direktinvestitionen im Umfang von 23 Milliarden USD. Die größten FDI-Investoren in 
Vietnam stammen aus Asien, mit führenden Beiträgen aus Singapur (gilt auch als 
Ingestions-hub für die USA, Malaysia und Indonesien), Japan, Hongkong, China und Südkorea. Die wirtschaftsstarken Länder der Region nutzen das enorme Potenzial Vietnams und erkennen die strategische Bedeutung des Landes als Produktions- und Innovationsstandort.

FDI nach Sektoren, 2023

FDI nach Sektoren, 2023

Quelle: GSO, and Ministry of Planning and Investment (MPI) as of 31 December 2023

FDI Nach Herkunftsländern, 2023

FDI Nach Herkunftsländern, 2023

Quelle: GSO, and Ministry of Planning and Investment (MPI) as of 31 December 2023

Schlüsselfaktoren für die hohe Investitionsattraktivität

Freihandelsabkommen und Marktzugang: Vietnams umfangreiche Netzwerke von Freihandelsabkommen bieten guten Zugang zu globalen Märkten und schaffen ein günstiges Umfeld für ausländische Investitionen. Des Weiteren macht die gut ausgebildete, motivierte und junge Bevölkerung von über 100 Millionen Menschen und mit einem Durchschnittsalter von gerade mal 33 Jahren, Vietnam zu einem äußerst attraktiven Standort für Unternehmen.

Politische Stabilität und effizientes Regierungssystem: Vietnams politische Stabilität und sein effizientes Regierungssystem bieten ein sicheres Umfeld für Investitionen und langfristiges Wachstum. Die vietnamesische Regierung hat sich durch eine proaktive und investorenfreundliche Politik, einschließlich der Umsetzung von Wirtschaftsreformen und der Förderung von FDI, als verlässlicher Partner für internationale Investoren etabliert. Ein weiterer wichtiger Faktor, ist die stabile Währung gegenüber dem USD. 

China-Plus-One-Strategie: Die Erfahrungen von Unternehmen während der Lockdowns in China haben viele dazu veranlasst, ihre Produktionsstandorte zu diversifizieren. Vietnam hat sich als bevorzugter Standort im Rahmen der China-Plus-One-Strategie etabliert, indem es eine attraktive Alternative für Unternehmen bietet, die ihre Abhängigkeit von China reduzieren und das Risiko in ihren Lieferketten minimieren möchten.

Fazit

Vietnam bietet eine einzigartige hohe Investitionsattraktivität, welche das Land zu einem bevorzugten Ziel für ausländische Direktinvestitionen macht. Mit seiner wachsenden Bedeutung in globalen Lieferketten und einer starken wirtschaftlichen Grundlage sieht die Zukunft für Vietnam als Magnet für ausländische Direktinvestitionen sehr vielversprechend aus.

Der Fonds

Der Lumen Vietnam Fund ist der erste UCTIS Vietnam-Länderfonds weltweit mit einer täglichen Liquidität und einem Fondsvolumen von mehr als 320 Mio. USD. Investoren können jeweils in drei verschiedenen Währungstranchen investieren – USD, CHF und EUR. CHF und EUR werden gegen den USD in einem Drei-Monats-Swap abgesichert. Die durchschnittliche Rendite über die letzten 11 Jahre betrug satte 10,13%.  Darüber hinaus sind seit 2013 die ESG-Kriterien zum Thema Nachhaltigkeit im Investmentprozess verankert. Der Lumen Vietnam Fund hat eine ART. 8 Klassifizierung gemäß den SFDR-Anforderungen der EU. Der Fonds bietet Investoren einen effizienten Zugang zu diesem vielversprechenden und spannenden Land, das durch die geopolitischen und wirtschaftlichen Umwälzungen am meisten profitiert.

Anlageprodukte:

Lumen Vietnam Fund (LU0907927338 / LI0500707893)

AQUIS Capital ist ein Schweizer Fondsanbieter spezialisiert auf asiatische Schwellenländer. Mit lokalem Analystenteam und einem Value Ansatz setzen wir den Fokus auf langfristige Trends in Vietnam.

Weitere Anlagestrategien:

Lumen Vietnam Fund: Gering korreliert und attraktiv | AQUIS

Die geringe Korrelation Vietnams mit anderen globalen Märkten macht das Land …


AQUIS Capital

AQUIS Capital

Experten-Gastbeitrag

Investitionschance Vietnam: Treiber im 2. Halbjahr | AQUIS

Wir analysieren die Treiber der vietnamesischen Wirtschaft für die 2. Jahresh…


AQUIS Capital

AQUIS Capital

Experten-Gastbeitrag

Dynamik der deutsch-vietnamesischen Beziehung | AQUIS

Von Textilien bis Technologie – die Handelsbeziehungen zwischen Deutschland u…


AQUIS Capital

AQUIS Capital

Experten-Gastbeitrag