Ab 1. März 2024 werden ETF-Aufträge viermal statt einmal täglich weitergegeben und abgewickelt. Ein zweiter Schritt folgt 2025: Dann wird ein Direkthandelsmodell möglich.

Wer Anlegerinnen und Anleger bei ihren langfristigen Investments mithilfe der FFB betreut, kann aus rund 9.800 Fonds und 1.000 ETFs für die Anlageportfolios auswählen. Gerade die Bedeutung von ETFs ist im letzten Jahrzehnt stark gewachsen – insbesondere durch die Nachfrage von Kundenseite. Medien und auch Verbraucherschützer stellen vor allem Transparenz und geringe Kosten als Vorteile heraus. Die Fondsvermittlung und -beratung kann dieser Nachfrage zum Beispiel im Rahmen eines Geschäftsmodells, in dem Serviceentgelte vereinbart werden, nachkommen.

Neu ab März 2024: 4 Orderschlusszeiten pro ETF am Tag

Ihre Kundinnen und Kunden sind immer mehr gewohnt, Bank- und Geldgeschäfte online „mit einem Klick“ abzuwickeln und direkt ausgeführt zu sehen. Das prägt auch die Erwartungshaltung an die Kapitalanlage im Depot.  Statt einmal täglich, wie bei Investmentfonds, werden ETF-Aufträge ab 1. März 2024 viermal täglich weitergegeben. Der Zeitpunkt der Orderausführung liegt damit dann zeitlich deutlich näher als bisher an dem Zeitpunkt, an dem der Kunde uns den ETF-Transaktionsauftrag erteilt.

ETF-Trading: Die vier Orderschlusszeiten

  • 10.45 Uhr
  • 12.00 Uhr
  • 14.00 Uhr
  • 16.00 Uhr

Vor der jeweiligen Orderschlusszeit erfasste Aufträge, werden zum entsprechenden Zeitpunkt in die Abwicklung weitergegeben.

Neue Allgemeine Geschäftsbedingungen

Ab 1. März 2024 stellt die FFB neue Geschäftsbedingungen zur Verfügung, in denen die neuen Grundsätze der Orderausführung von ETFs berücksichtigt sind. Bitte verwenden Sie bei Eröffnung neuer Depots ausschließlich die neuen Geschäftsbedingungen. Die ETF-Orders werden jedoch auch für Bestandskunden bereits automatisch unter Berücksichtigung der neuen Orderschlusszeiten ausgeführt. Wenn beim nächsten Mal eine AGB-Änderung mit aktiver Zustimmung durchgeführt wird, werden die veränderten Grundsätze der ETF-Orderausführung berücksichtigt sein.

Geplant: Umstellung auf ein Direkthandelsmodell 

Für das erste Halbjahr 2025 plant die FFB eine grundlegende Umstellung. Ab dann wird ein Direkthandelsmodell mit ETFs möglich sein.

Strategien für Ihre Kundenportfolios:

Qualität für Generationen | Carmignac

Qualität, langfristiges Kapitalwachstum und Nachhaltigkeit: Das sind die Grun…


Carmignac

Carmignac

Experten-Gastbeitrag

Die Analyse von Unternehmensanleihen neu gestalten | DPAM

Risiko, Rendite und Nachhaltigkeit – ein neuer Ansatz für die Analyse von Unt…


DPAM

DPAM

Experten-Gastbeitrag

Geodaten als Zukunftskatalysator | Pictet

Geodaten werden überall eingesetzt, von der Verbesserung der Ernteerträge bis…


Pictet Asset Management

Pictet Asset Management

Experten-Gastbeitrag