Der Krieg in der Ukraine hat verdeutlicht, wie sehr die EU auf russisches Gas baut. Was bedeutet es nun diese Abhängigkeit zu reduzieren? Eine detaillierte Analyse anhand des 10-Punkte-Plans der Internationalen Energieagentur (IEA).

2021 exportierte Russland 155 Milliarden Kubikmeter (bcm) Gas in die Europäische Union. Das waren etwa 45 % der Gasimporte und fast 40 % des gesamten Gasverbrauchs der EU. Die Abhängigkeit vom russischen Gas löst nun im anhaltenden Konflikt um die Ukraine großes Unbehagen aus. Die Bürgerinnen und Bürger, die europäischen Politiker und auch die Finanzmärkte werden wegen der Gasabhängigkeit der Versorger und der damit verbundenen Bedrohung zunehmend nervös. Doch Nervosität ist kein guter Ratgeber.

Wir haben daher für Sie als professionelle Berater Ihrer Anlagekunden eine detailliere Analyse zusammengestellt, die entlang des 10-Punkte Planes der Internationalen Energieagentur eine Übersicht der entscheidenden Fakten bietet. Darin beschreiben wir (i) den Grad der Abhängigkeit Europas von Gaslieferungen aus Russland, (ii) das Szenario einer Verknappung der russischen Gaslieferungen mit seinen konkreten Auswirkungen und (iii) Möglichkeiten, wie Europa versuchen könnte, sich an eine veränderte Realität anzupassen.

Lesen Sie, was Sie wissen müssen, um Anlegerfragen zum gegenwärtigen Szenario konkret und faktenbasiert zu beantworten – hier herunterladen.

Anlageprodukte:

DPAM B Equities Europe Sustainable (BE0940002729 / BE0940001713)

Degroof Petercam AM (DPAM) ist eine in den Beneluxländern führende unabhängige Asset Management-Gesellschaft mit langjähriger Marktreputation in Long Only-Anlagekonzepten sowie spezialisierten Asset Management-Lösungen.

Weitere Anlagestrategien:

Listed Real Estate Update | DPAM

Die Stagflation ist der schlimmste Feind der Immobilientitel, obwohl die Akti…


DPAM

DPAM

Experten-Gastbeitrag

Value erklärt | DPAM

In diesem Beitrag erörtern wir Erklärungen für die Value-Prämie und ob Value …


DPAM

DPAM

Experten-Gastbeitrag

EM-Anleihen in lokalen Währungen – der richtige Weg

Lokalwährungsanleihen aus Schwellenländern wurden von Anlegern hierzulande la…


DPAM

DPAM

Experten-Gastbeitrag