Überall werben verlockende Zinsen auf Tages- und Festgeld um Kundeneinlagen. Und auch wenn die Realverzinsung deutlich negativ ist, scheinen diese Geldanlagen aus Kundensicht oft auf den ersten Blick eine attraktive Alternative zu sein. Was tun?

Wir befinden uns im schnellsten Zinserhöhungszyklus der Geschichte – und müssen zugleich mit einer Rezession in den USA und in Europa rechnen. In derart unruhigen Zeiten bestechen Tages- und Festgeld aber auch Geldmarktfonds durch eine akzeptable Verzinsung. Viele Kundinnen und Kunden entscheiden sich dann vorschnell für eine Anlage mit einem fest versprochenen Zins, da dieser greifbarer erscheint. Geldmarktfonds hingegen haben lange ein Mauerblümchendasein gepflegt und sind bei den meisten Anlegerinnen und Anlegern daher unbekannt. Das zeigt auch die Anzahl der Google-Suchen in Deutschland in den vergangenen 12 Monaten.

Gesucht im Web: Fest- und Tagesgeld mit wachsender Anziehungskraft

Die Grafik zeigt den Anstieg der Zahl der Suchanfragen bei Google nach den Begriffen „Tagesgeld“ und „Festgeld“ seit Anfang Oktober. „Tagesgeld“ seither etwa verdreifacht, „Festgeld“ verdoppelt. „Geldmarktfonds“ auf unverändert niedrigem Niveau.

Quelle: trends.google.com, Stand: 29.09.2023

Geldmarktfonds: Zinssteigerungen „eingebaut“

Was Anlegerinnen und Anleger selten wissen ist, dass innerhalb der Geldmarktfonds stets nach attraktiven Verzinsungen Ausschau gehalten und bei Kurzläuferfonds die Duration gesteuert wird. Somit ist man nicht abhängig davon, dass die Bank die Zinsen anhebt. Neben der risikoarmen Anlagestrategie und der geringen Schwankungsbreite profitiert man – anders als bei Tages- oder Festgeld – von laufenden Anpassungen des Fondsvermögens an das aktuelle Zinsumfeld. 

Höhere Flexibilität im Vergleich zu Einlagen

In den Portfolios von Geldmarktfonds finden sich vor allem kurzfristige fest oder variabel verzinste Rententitel. Die Fonds lassen sich unkompliziert kaufen und verkaufen, die Gebühren sind vergleichsweise niedrig, und Anlegenden bleibt die Sicherheit, jederzeit schnell an ihr Kapital zu kommen. Das hat auch dazu geführt, dass das angelegte Vermögen in Geldmarktfonds stetig wächst.

Entwicklung des weltweit in Geldmarktfonds angelegten Vermögens (in Billionen Euro)

Die Grafik zeigt den Anstieg des weltweit in Geldmarktfonds angelegten Vermögens von 4,8 Billionen Euro in Q1/2017 bis 8,7 Billionen Euro in Q1/2023 – dem bisher höchsten Wert.

Quellen: EFAMA; ICI; IIFA, Statista 2023

Porträt Marco Schuster, Senior Manager Sales bei der FFB, und  Zitat: „Sprechen Sie Ihre Kundinnen und Kunden an. Wenn sie trotz negativer Realverzinsung zu Tagesgeld umschichten oder Neuinvestitionen zurückstellen, ist die Anlageberatung gefordert.“

Wollen Ihre Kundinnen und Kunden aktuell dennoch nicht am Kapitalmarkt investieren, nutzen Sie eine weitere Möglichkeit, das frei verfügbare Vermögen bei der FFB und damit für Ihre Beratung zugänglich zu halten. Mit dem Angebot „FestgeldPlus“ der FFB erhalten Kundinnen und Kunden von unseren Partnerbanken attraktive Zinsen mit unterschiedlich wählbaren Laufzeiten. Die Festgeldanlage ist neben dem Konto und den Fonds in der Depotübersicht integriert – so behalten Sie und Ihre Kundinnen und Kunden volle Transparenz über das Gesamtengagement und können rechtzeitig planen, wie das Geld nach Ablauf investiert werden soll.

Porträt Elvis Zolic, Senior Manager Sales bei der FFB, und  Zitat: „Die Kooperation mit Partnern des FestgeldPlus ist so gestaltet, dass es seitens der Partner keinen Kontakt zu Ihren Kundinnen und Kunden gibt, und also das Vermögen in Ihrer Obhut bleibt.

Die tagesaktuellen Konditionen finden Sie im FFB Frontend oder hier. Dort ist die Online-Beauftragung für natürliche Personen mittels (mobiler) TAN möglich, sobald der Anlagebetrag auf dem Abwicklungskonto zur Verfügung steht. Mit diesem Angebot können Sie auch Gelder von der Hausbank Ihrer Kunden zur FFB transferieren und befristet anlegen. 

Gegenüberstellung Festgeld vs. Geldmarktfonds

Festgeld: Fester Zins, für Laufzeit nicht verfügbar, Einlagensicherung bis 100t €, keine Abschlussgebühr. Geldmarkfonds: Anpassungen ans Zinsumfeld, hohe Liquidität/Flexibilität, im FFB FondsdepotPlus, „Sondervormögen“, Kosten je nach Produkt

Quellen: Eigene Darstellung, FFB 

Strategien für Ihre Kundenportfolios:

Unternehmensanleihen: Titelselektion bei High Yields | DPAM

Europäische High-Yields können im aktuellen Zinsumfeld attraktive Renditen li…


DPAM

DPAM

Experten-Gastbeitrag

In Aufbruchstimmung: Japanische Aktien | Pictet

Für japanische Aktien hat sich das Blatt durch die steigende Inflation und Ve…


Pictet Asset Management

Pictet Asset Management

Experten-Gastbeitrag

2024: EM-Anleihen weiter mit Rückenwind? | Carmignac

Die Experten von Carmignac erläutern die Chancen von Schwellenländeranleihen …


Carmignac

Carmignac

Experten-Gastbeitrag

Unternehmensanleihen: Titelselektion bei High Yields | DPAM

Europäische High-Yields können im aktuellen Zinsumfeld attraktive Renditen li…


DPAM

DPAM

Experten-Gastbeitrag

Private Credit: Höhere Zinsen werden zur Belastungsprobe | Fidelity

Der Markt für private Kredite von Finanzdienstleistern außerhalb des Bankensy…


Fidelity

Fidelity

Experten-Gastbeitrag

Eine klare Antwort auf den unvermeidlichen Wandel | DPAM

Ophelie Mortier erläutert, warum DPAM zu den Unterzeichnern der Principles fo…


DPAM

DPAM

Experten-Gastbeitrag